Navigation
Malteser Georgsmarienhütte

Einkaufsfahrdienst: Erfolgreicher Infoabend, weitere Ehrenamtliche willkommen

Kostenloses Angebot für nicht mehr mobile Senioren

22.05.2019
Den „Mobilen Einkaufswagen" gibt es seit 2015 auch in Alfhausen

Georgsmarienhütte. Damit der normale Alltag im Alter oder bei Krankheit zumindest einmal in der Woche wieder zum Erlebnis wird, möchte der Malteser Hilfsdienst auch in Georgsmarienhütte seinen „Mobilen Einkaufswagen“, einen kostenlosen Einkaufsfahrdienst für nicht mehr mobile Senioren anbieten. Der erste Infoabend für interessierte Ehrenamtliche am 22. Mai verlief sehr erfolgreich.

Gleich 11 Bürgerinnen und Bürger waren dem ersten Presseaufrauf gefolgt und in das Malteser-Haus im alten Bahnhof Oesede gekommen, um sich über die Aufgaben zu informieren. Diese wurden von der Diözesanreferentin Stephanie Tewes-Ahrnsen vorgestellt.

Erfreut über die gute Resonanz zeigten sich auch Norbert Wemhoff und Annette Nauber vom Senirorenbeirat 60+. Sie sehen das geplante Angebot als wichtigen Baustein im sozialen Netztwerk der Stadt. Die Hilfsorganisation bietet diesen Dienst bundesweit an über 50 Standorten an, seit 2014 allein mit 28 Touren im Bistum Osnabrück.

„Auch bei uns gibt es viele Ältere, die allein wohnen, keine Unterstützung von Angehörigen haben oder einfach nur soziale Kontakte suchen. Das erfahren wir täglich auch in unseren anderen Diensten, zum Beispiel im Hausnotruf, Menüservice (Essen auf Rädern) und Besuchsdienst“, erläutert die Stadtbeauftragte Ann-Catherine Scheiter. Wenigstens einmal in der Woche andere Leute treffen, in Ruhe durch Geschäfte schlendern, selbstbestimmt einkaufen und danach noch bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen, das sei der Wunsch vieler Senioren.

Die Ehrenamtlichen sind über die Malteser versichert und werden auf ihren Einsatz vorbereitet, vor allem durch die Einweisung auf das Fahrzeug, den Umgang mit Gehhilfen und Rollstühlen sowie ein abgestimmtes Erste-Hilfe-Training. Sie holen die Fahrgäste von zu Hause ab, helfen beim Ein- und Aussteigen, reichen Waren an, unterstützen beim Bezahlen und tragen die Taschen bis in die Wohnung. „Jeweils ein Fahrer und eine Begleitperson sind im Wechsel auf einer Tour im Einsatz. Je nach Anzahl der Ehrenamtlichen, ist von etwa einem Einsatz in vier bis sechs Wochen auszugehen“, beschreibt Scheiter das überschaubare Engagement.

Für eine wöchentliche Tour im Stadtgebiet Georgsmarienhütte werden weitere Fahrerinnen und Fahrer mit PKW-Führerschein und Begleitpersonen gesucht, gerne auch junge Ruheständler. Der Projektstart ist nach den Sommerferien geplant. Informationen unter 0541/95745-37.

Bericht Neue Osnabrücker Zeitung

Mehr zum Dienst

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  DKM Darlehnskasse Münster eG  |  IBAN: DE71400602650033250707  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEM1DKM