Navigation
Malteser Georgsmarienhütte

2500 Gläubige beteten zur Heiligen Bernadette - Abschlussbericht

14.09.2018
Dechant Hermann Wieh (am Pult) und Diakon Harald Niermann freuten sich über die große Resonanz und das Interesse an den Exponaten: Fotos der Heiligen Bernadette (l.), Reliquienschrein und Nachbildung der Marien-Statue aus der Grotte in Lourdes (r.)
Der Schrein mit Bischofs- und Malteserkerze
550 Besucher...
...beim Abschlussgottesdienst
Delegationen der Ritterorden
Schlusssegen
Auszug der Ordensritter
Verpacken für die nächste Station
Abholung im Anbetungskloster
o.v.l.: Charlotte Hebelbrock (Lourdes-Wallfahrtsleiterin Osnabrück), Schwester Angelika, Sophia Kurek (Malteser Jugend Dortmund) und Octavie van Lengerich (Transportleiterin Osnabrück); unten Thomas Ohm (Lourdes-Wallfahrtsleiter Erzdiözese Paderborn)

Diözese Osnabrück. Mit einer stimmungsvollen Heiligen Messe und dem lautstarken Schlusslied "Ave Maria" aus Lourdes endete gestern die Reliquienausstellung der Heiligen Bernadette im Bistum Osnabrück. Über 2.500 Gläubige besuchten seit Montag die drei Abendgottesdienste und Gebetsstunden in der Kirche St. Johann.

Der späteren Ordensschwester Bernadette Soubirous war 1858 im Alter von 14 Jahren in Lourdes erstmals eine „weiße Dame“, die Gottesmutter Maria, erschienen. Bei der dritten Erscheinung wurde ihr aufgetragen, am Fluss Gave eine Kapelle zur Anbetung Marias bauen zu lassen und in der Grotte aus der heilenden Quelle zu trinken.

Gläubigen, die sich nicht auf den langen Weg nach Südfrankreich machen können, wird durch die diesjährige Ausstellung des Reliquienschreins in Deutschland Gelegenheit zu Einkehr und Gebet vor Ort gegeben.

Passend dazu gratulierte Dechant Hermann Wieh am Mittwoch zunächst allen Gottesdienstbesucherinnen mit dem Namen Maria zum Namenstag. Zur Abschlussmesse waren besonders die heimischen Konvente und Ritterorden eingeladen, darunter Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem, vom Deutschen Orden, von den Johannitern und Maltesern.

In seiner Predigt betonte der Domkapitular die Bedeutung von drei Namen: Bernadette, kränklich und aus armen Verhältnissen, steht für ein offenes Herz, tiefen Glauben und gute Taten. Maria ist den Lebensweg Jesu und der Jünger mitgegangen. Durch sie wird der Glaube menschlich, auch im Leid am Kreuz. Sie ist deshalb Schutzpatronin vieler Kirchen und Einrichtungen sowie Fürsprecherin in Not. Lourdes steht mit seinem Heiligen Bezirk, der Grotte, dem Kreuzweg und den Lichterprozessionen für das gemeinsame Gebet und neue Hoffnung.

„Auch die Malteser erfahren, z. B. im Rettungsdienst und Besuchsdienst, viel Leid. Durch Bernadette und Maria können wir zum Gebet kommen und so Trost finden.“ Mit diesem Wunsch bedankte sich der Dechant, auch mit Grüßen vom erkrankten Bischof Franz-Josef Bode, für die Initiative der Malteser, die Ausstellung nach Osnabrück zu holen, das Mitwirken an den Gebetstagen, aber auch die jährlichen betreuten Lourdes-Wallfahrten im Sonderzug für Gesunde, Ältere, Kranke und Menschen mit Behinderung.

Malteser-Diözesanseelsorger Diakon Harald Niermann dankte dem Hausherrn für drei Tage Gastfreundschaft in St. Johann und eine gelungene Fortsetzung der Zusammenarbeit nach der Ausstellung zum Turiner Grabtuch im vergangenen Jahr. Der Schrein wurde anschließend in das Anbetungskloster der Benediktinerinnen am Hasetor in Osnabrück gebracht. Von dort holen die Paderborner Malteser den Schrein am Freitag zur nächsten Station ab.

Hintergrund:

Ehrenamtliche Malteser übernehmen den Transport der Exponate durch die Bistümer und stellen die Wache während der Ausstellungszeiten. Anlass der Tour des Reliquienschreins durch die deutschen Bistümer ist das 25-jährige Bestehen der Deutschen Hospitalité Notre Dame de Lourdes, einem Verein, deren Mitglieder in Frankreich die Wallfahrer empfangen und den Ordnungsdienst im Heiligen Bezirk übernehmen. Sie unterstützen auch die jährlich 16 deutschen Malteser-Lourdeswallfahrten. Die Hospitalité wirbt auf diesem Wege um weitere Ehrenamtliche für zeitlich begrenzte Einsätze in Lourdes.

Informationen unter 02823/973190.

Großer Einzug zur Heiligen Messe

NDR-TV-Bericht

Weitere Fotos und Berichte...

Das große Lourdes-Lied

Lourdeswallfahrt 2019

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  DKM Darlehnskasse Münster eG  |  IBAN: DE71400602650033250707  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEM1DKM