Navigation
Malteser Georgsmarienhütte

40 Kubikmeter Hilfsgüter für Litauen verladen

19.08.2017
Das Ladeteam am Litauenlager mit Werner Bensmann (2.v.l.)
Wie immer mit Freude...
...und Eifer bei der Sache
Das Entladeteam in Žilinai

Osnabrück/Žilinai. Am 19. August startete der nächste Hilfsgütertransport von Osnabrück nach Litauen. 10 Helfer aus den Ortsgliederungen Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W. und Osnabrück beluden am frühen Samstagmorgen den großen LKW einer Spedition, die für den kostengünstigen Transport nach Süd-Litauen sorgt.

"Diesmal geht es zu den Maltesern Žilinai. Verladen wurden ca. 40 Kubikmeter Bekleidung, Bettwäsche, Decken, orthopädische Hilfsmittel, 11 Rollatoren, 4 Kinderwagen und 1 Rollstuhl", berichtete unser Diözesan-Litauenbeauftragter Werner Bensmann aus Hagen a.T.W. am Lager in der Johann-Domann-Straße.

Die Ortsbeauftragte in Žilinai Dalia Baranauskienė bedankte sich bereits am Dienstag mit ersten Fotos vom Entladen und sicherte eine schnelle Verteilung an die bedürftige Landbevölkerung zu.

Hintergrund: 

Seit 1991 engagieren sich die Malteser in der Diözese Osnabrück in der Partnerdiözese Kaišiadorys. Ausgehend vom Haus der sozialen Dienste in der Stadt Kaišiadorys, wurden 7 weitere Standorte des Maltos Ordino Pagalbos Tarnyba (MOPT), des litauischen Malteser Hilfsdienstes, aufgebaut. Zur Zeit sind über 180 ehrenamtliche Malteser aus Aurich, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Leer, Nordhorn, Osnabrück und Twistringen partnerschaftlich in der Litauenhilfe aktiv. Das Engagement der Twistringer Malteser führte 2011 zur Städtepartnerschaft mit der Bischofsstadt Kaišiadorys.

Mehr zur Litauenhilfe

Weitere Informationen